Logo Focus Tours

Fotoreise Oman

8 Tage vom Sa 05.01 bis Di 12.01.2019

Oman ist ein sicheres Reiseland. Insgesamt besteht ein hohes Niveau bei Hotels und Leistungen aller Art. Das Land bietet eine Vielfalt von Eindrücken: Großartige Landschaften, beeindruckende Bauwerke, lebendige Kultur und freundliche Menschen. Durch gezielte Terminlegung erleben wir einerseits freitags den Viehmarkt in Nizwa und andererseits mittwochs den Frauenmarkt in Ibra. Das sind zwei nicht zu verpassende Fotolocations.  

Fotoreise Oman

1. Tag, Sa 05.01.2017: Flug mit Lufthansa Oman Air um 21:45 Uhr von München nonstop nach Muscat, der Hauptstadt des Oman.

2. Tag, So, 06.01.: Ankunft um 7:05 Uhr und erste Besichtigung Muscats: Um 9 Uhr früh muss man schon bei der Sultan Qaboosmoschee sein, um Touristengruppen und Kreuzfahrschiffen zu entgehen. Danach fahren wir zu unserem vier Sterne Al Falaj Hotel. Begrüßungstrunk und Zimmervergabe.  Doppelübernachtung. Am Nachmittag geht es zu anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wir bummeln durch den malerischen Souk (Marktgassen), dann besuchen wir nachmittags den Sultanspalast und verbringen die Zeit des warmen Abendlichts an der Corniche, dem malerischsten Teil der Altstadt am Meer. Abendessen im Hotel.

3. Tag, Mo 07.01.: Mit unseren Allradfahrzeugen geht es am Golf von Oman entlang nach Süden. Zunächst warten interessante Motive auf dem Fischmarkt von Muttrah. Auf unserem Weg entlang des Hadschargebirges machen wir einen interessanten Abstecher zum eher unbekannten, aber sehr fotogenen Stausee des Wadi Dayqah. Von hier führt eine Allradpiste wieder zurück zur Hauptstraße. Bald werden wir mittags in ein typisch omanisches Restaurant einkehren, um einen Snack einzunehmen. Danach geht es weiter zum sehr malerischen Wadi Tiwi. An einem bestimmten Punkt drehen wir wieder und setzen unsere Fahrt nach Sur fort, wo wir im drei Sterne Sur Grand oder Sur Plaza Hotel übernachten werden.

4. Tag, Di 08.01.: Die alte Dhau Werft von Sur repariert wohl nur noch die kaputten Schiffe – heutzutage werden nur noch wenige gebaut. Trotzdem kann man viele interessante Motive ergattern. Es geht ins Landesinnere. Weite Sandflächen und vielfarbige Felsformationen säumen unseren Weg, bis die wasserreiche Oase im Wadi Bani Khalid auftaucht. Gegen späten Nachmittag erreichen wir die Wahiba Sands. Sanddünen, so weit das Auge reicht. Von unserem komfortablen drei bis vier Sterne Oryx Wüstencamp aus erklettern wir eine Düne und fotografieren im warmen Sand den Sonnenuntergang.

5. Tag, Mi 09.01.: Heute ist Frauenmarkt in Ibra – also nichts wie hin, denn hier erlebt man eine seltene Motivvielfalt. Der Männermarkt ist auch sehenswert. Danach fahren wir nach zum malerischen Wüstenort Manah ins Abendlicht hinein nach Niwza, wo wir im drei Sterne Hotel Falaj Daris ankommen. Doppelübernachtung.

6. Tag, Do 10.01.: Die Landschaft um Nizwa mit Ausflug nach Al Hamra, Bahla und Jabrin und nachmittags über Birkat al Mauz zum Jebel Shams (dem Grand Canyon des Oman) auf 2000 m Höhe. Im späten Nachmittagslicht kehren wir um nach Nizwa.  

Fotoreise Oman Sultan Quabos-Moschee

7. Tag, Fr 11.01.: Heute ist großer Viehmarkt in Nizwa – für viele ein MUSS auf einer Fotoreise. Ausreichend Zeit werden wir hier verbringen, bevor wir eine spektakuläre Fahrt nach dem Besuch der lieblichen Oase Misfat Al Abriyyin über das Gebirge durch großartige Bergkulissen z. B. via Tanuf, Al Ulya und Rustaq die Küste erreichen. Eine Nacht in Maskat im vier Sterne Hotel Al Falaj.

8. Tag, Sa 12.01.:

Die Gäste, die die kurze Reise (OMA-0119K) gebucht haben, fliegen heute um 14:35 Uhr zurück nach Deutschland (München) und kommen am gleichen Tag an (18:50 Uhr). Frankfurter Gäste müssen entweder früh in der Nacht (02:45, Nonstop-Flug) oder via München fliegen und kommen dann um 22:05 Uhr in Frankfurt an.

12 Tage vom Sa 05.01 bis Mi 16.01.2019

Die Gäste der langen Reise (OMA-0119L) fliegen um 08:20 Uhr nach Süden zum jemenitisch geprägten Salalah. Dreifachübernachtung im vier Sterne Hilton Salalah Resort direkt am weißen Strand. Nachmittags Ausflug mit Allradfahrzeugen in den Osten von Salalah in der Provinz Dhofar. Im Fischerort Taquah machen wir einen Stopp und sehen uns die kleine Burg im Zentrum des Ortes an. Dann geht es nach Sumhuram, dem alten Weihrauchhafen (UNESCO Weltkulturerbe). Landschaftlicher Höhepunkt wird die Fahrt durchs Wadi Hinna und durchs tierreiche Wadi Darbat. Hier findet man tatsächlich Baobab Bäume (Affenbrotbaum), die man eigentlich nur aus Afrika kennt. Über Sibr erreichen wir dann wieder die Küste bei Razat und kehren bei Abenddämmerung zurück zum Hotel nach Salalah. 

9. Tag, So 13.01.: Wir besuchen Salalah mit Weihrauchbasar und seinen üppigen Fruchtständen. Auch die große alte Hofmoschee werden wir zumindest von außen bewundern. Dann kehren wir zum Hotel zurück zur Mittagszeit. Am späten Nachmittag kommt ein Ausflug in ein Gebiet mit zahlreichen Weihrauchbäumen. Wir sehen, wie das teure Harz gewonnen wird. Dann zurück zum Hotel im späten Nachmittagslicht.

Fotoreise Oman Akhdar Gebirge

10. Tag, Mo 14.01.: Ausflugsmöglichkeit (fakultativ, Mindestteilnehmerzahl 3, ca € 120.-) ins „Tote Viertel“ zu den unendlichen Sanddünen. Das Licht- und Schattenspiel im späten Abendlicht ist unvergesslich. Rückkehr nachts gegen 21:30 Uhr. Für Verpflegung wird gesorgt. Ansonsten hat man einen ganzen Badetag zum Ausruhen im angenehmen Hotel.

11. Tag, Di 15.01.: Rückflug mittags nach Muscat und Transfer zum vier Sterne Hotel Al Falaj. Eventuell noch eine Besichtigung nach Absprache oder eine Dhau – Fahrt im späten Nachmittagslicht (€ 60.-). Das Auto steht bereit.

12. Tag, Mi 16.01.: Transfer und Rückflug nach Deutschland um 14:35 Uhr und Ankunft am selben Tag um 18:50 Uhr.

Verlängerungsmöglichkeit:

In unserem vier Sterne Hilton Salalah Resort. Preis je nach Zimmerwunsch bei Übernachtung mit Frühstück oder mit Halbpension auf Anfrage. Rückführung ebenfalls via Muscat (unser Tipp: So früh wie möglich anfragen!)   

ROUTENVERLAUF

BUCHUNG