Logo Focus Tours

Fotoreise Marokko

15 Tage vom Sa 16.03 bis Sa 30.03.2019

Diese Reise betont – im Gegensatz zur letzten Reise – eher den Süden des Landes, das Land der Berber. Da sie schon im März beginnt, ist in diesem Teil das Wetter ideal. Der Bilderbogen umspannt grandiose Landschaften, zum Teil archaische Bauweisen und natürlich viel Exotik, die von den Menschen ausgeht. Als Königsstädte erleben Sie Fes und Marrakesch, das ist genug, denn Marokko lebt sehr von Landschaften. Über 50 Reisen habe ich in Marokko durchgeführt. Sie können sich also darauf verlassen, dass Sie eine fachkundige und erlebnisreiche Marokkoreise erleben werden.

Fotoreise Marokko Impression

1.  Tag, Sa 16.03.2019.:  Nonstop Flug mit Lufthansa ab München um 9 Uhr 50 nach Marrakesch. (Ankunft um 11 Uhr 50) oder mit Lufthansa ab Frankfurt um 12 Uhr 00 (Ankunft 14 Uhr 40). Unterkunft im Hotel ****Nassim o.ä. Wenn noch Zeit ist, dann werden wir vor dem Abendessen noch auf den Platz der Gehängten, Jemna El Fna gehen.

2. Tag: So, 17.03.: Da wir wieder nach Marrakesch zurückkehren, geht es zunächst einmal sofort weiter in Richtung Norden. Bei der Natursteinbrücke Imi n`Ifri machen wir einen schönen Naturstopp (evtl. mit Picknickeinkauf). Danach geht es weiter zu einem großartigen Stück Natur – die Wasserfälle des Ouzoud. Wir übernachten in der ***Kasbah Oumani d´Ouzoud in der Nähe der Wasserfälle.

3. Tag: Mo, 18.03.: Unser Ziel ist heute die Stadt Fes. Auf der N8 fährt man das in 6 Std., aber wir machen es natürlich langsamer mit einigen Stopps bei Besonderheiten. Zum Beispiel die Quellen des Oum Rabia mit wunderbarer Landschaftskulisse oder dem Aguelmane Azigza (türkisblauer Mar-See).  Wir kommen abends an in unserem Palais aus 1001 Nacht, dem ****Dar Zyriab. Doppelübernachtung

4. Tag, Di, 19.03.: Ganztägige Stadtbesichtigung mit Tour de Fes und natürlich den berühmten Souks. Mittags können wir in einem eleganten marokkanischen Herrenhaus ein kleines Menü einnehmen. Die Stadtbesichtigung ist gegen 18 Uhr beendet und wir kehren zum Hotel zurück.

5. Tag, Mi, 20.03.:  Fahrt durch die herrliche Landschaft des Mittleren Atlas nach Midelt, der ehemals französischen Protektoratsstadt am Fuße des 3737 m hohen Jebel Ayachi. Eine Nacht in der charmanten ***Villa Midelt.

6. Tag, Do, 21.03.: Heute wird es wahrhaft afrikanisch. Es häufen sich Berberburgen, die in kleine Oasen stehen und es wird immer wüstenhafter, bis wir abends, von Sandverwehungen begleitet, die Wüstenstadt Erfoud erreichen. Doppelübernachtung im vorzüglichen ****Hotel Chergui.

7. Tag, Fr, 22.03.: Besuch des Ksars Maadit, der typisch für eine Sahara Randsiedlung ist. In mystischen, zum Teil dunklen Gassen mit subtilem Licht erleben wir, wie das Leben der Menschen hier abläuft. Danach schlendern über den betriebsamen Markt von Erfoud und machen ein paar Einkäufe. Nachmittags folgt ein Ausflug mit Allradfahrzeugen in die bis zu 70m hohen Sanddünen von Merzouga – dem Erg Chebbi. Wir bleiben, bis wir die Sterne betrachten können.

Fotoreise Marokko Menschen

8. Tag, Sa, 23.03.: Markt in Rissani – da ist was los! Besonders auf dem „Eselparkplatz“ schäumen die Gemüter über. Bei einer herrschaftlichen Kasbah machen wir eine Teepause. Sie können dabei die lokale Handwerkskunst – Webteppiche der Nomaden bewundern. Via Jorf, vorbei an beeindruckendem Foggaras (Bewässerungssystem) geht es zur „Straße der Kasbahs“. Wir begeben uns direkt in das Dadestal, wo wir nachmittags einen Ausflug in die Dadesschlucht bis hinauf zum gewaltigen Canyon vor der Ortschaft Msemrir unternehmen. In geländeerprobten Mercedesbussen erleben wir die gigantische Welt des Atlasgebirges. Kleine Wanderung zwischen Gärten und verlassenen Lehmburgen. Wir übernachten dann in unserem geschmackvollen (sauberen) ***Auberge Chez Pierre.

9. Tag, So, 24.03.: Die Route führt uns heute durch besonders fotogene Landschaft. Entlang der Straße der Kasbahs geht es weiter bis El Kelaa M´Gouna, dem Rosenanbaugebiet Marokkos. Hier fahren wir ab nach Norden in Richtung Vallée des Roses. Wieder beeindruckt uns eine farbige, bizarre Landschaft und die Kameraverschlüsse laufen von selber ab.... Weiterfahrt über Skoura nach Ouarzazate und weiter nach Ait Ben Haddou, der wohl am häufigsten fotografierten Kasbahkulisse Marokkos. Im schrägen Licht ein toller Anblick! Unterkunft in der charmanten Kasbah Valentine.

Fotoreise Marokko Essaouira

10. Tag, Mo, 25.03.: Es geht in den Antiatlas heute, nach Tafraoute. Die Landschaftsfahrt führt über Taliouine (Safrananbaugebiet) und Ighrem hinein in den Antiatlas. Spät nachmittags Ankunft in Tafraoute. Unterwegs großartige Landschaften. Doppelübernachtung im Hotel ***Les Amandiers

11. Tag, Di, 26.03.: Ein ganzer Tag in dieser seltsamen Landschaft. Morgens besuchen wir im Tal der Ammeln ein typisches Wohnhaus und erleben dort eine Teezeremonie. Nachmittags unternehmen wir eine kleine Fotowanderung zwischen den „Felsknödeln“. Das Dorf Aday ist auch sehr fotogen

12. Tag, Mi, 27.03.: Die Wegstrecke führt durch das bizarre Antiatlasgebirge via Ait Bahia nach Agadir. Unterwegs sehen wir sicher Ziegen, die in den Arganienbäumen hängen – ein tolles Fotomotiv. Nach einer kurzen Pause in Agadir, geht es weiter entlang der Küste zum portugiesisch geprägten Essaouira. Bevor wir unseren Übernachtungsort erreichen, besuchen wir noch eine Arganien – Kooperative. Arganienöl und verwandte Produkte erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit.... Das Öl kostet in Deutschland bis zu € 100.- / Liter.  Doppelübernachtung im wunderschönen ***Riad Zahia

13. Tag, Do, 28.03.: Bis 14 Uhr streifen wir in diesem charaktervollen Städtchen Essaouira umher. Wer hier keine Motive findet… ach das gibt’s ja gar nicht! Die Schnellstraße nach Marrakech bringt uns in ca. 3 Stunden zurück zu unserem Ausgangshotel ****Nassim.

14. Tag, Fr, 29.03.: Ein ganzer Tag für Marrakesch. Natürlich besichtigen wir die Altstadtsouks und wichtige Monumente. Auch der malerische Jardin de Majorelle steht auf dem Programm. Abschiedsabend in einem schönen Restaurant.

15. Tag, Sa, 30.03.: Zeit zur freien Verfügung und Flug nonstop zurück nach München oder Frankfurt. Ankunft am gleichen Tag in München um 17 Uhr 35 (Frankfurt 20 Uhr 15).

ROUTENVERLAUF

BUCHUNG