Logo Focus Tours

Fotoreise Island im Sommer

15 Tage von Sa 17.07 bis Sa 31.07.2021

Wieder einmal eine Sommerreise nach Island mit anderen Schwerpunkten. Wem persönliche Wünsche hier abgehen, wird diese sicherlich bei der Reise im September finden. Die nachfolgende Reise enthält fünf arbeitsfreie Tage und zeigt die wichtigsten Attraktionen mit einigen Leckerbissen.

Fotoreise Island-Akureyri-Fjordlandschaft-01

1. Tag, Sa 17.07.: Flug mit Iceland Air von Frankfurt (nonstop), München (nonstop) oder anderen Flughäfen (via Frankfurt oder Kopenhagen) nach Keflavik. Flüge ab Österreich oder der Schweiz sind auch möglich (meist via München). Ankunft am späten Nachmittag (derzeit ca. 16 Uhr) und Weiterfahrt nach Reykjavik. 1 Nacht im ***Hotel Fron

2. Tag, So 18.07.: Ein ganzer Vormittag in Reykjavik: Stadtzentrum mit Hallgrimmskirkja und Hafenbecken mit der neuen Konzerthalle (Harpa). Anschließend brechen wir ins wilde, ländliche Island auf. Als erstes erreichen wir den Thingvellir Nationalpark. Hier unternehmen wir eine kleine Wanderung (1 Std.) durch die Allmännerschlucht und dem Oxarafoss. An dieser Stelle entstand die erste Demokratie der Welt und hier stoßen die beiden Kontinente Europa und Amerika eindrucksvoll aneinander. Eine riesige Schlucht bezeugt die geologischen Vorgänge. Weiterhin ist der „Mittelatlantische Rücken“ zu bestaunen, der sonst nur unter Wasser verläuft (UNESCO Weltkulturerbe). Spät nachmittags Weiterfahrt zu unserem ***Arbakki Farmhouse, jedes Zimmer mit Bad. 105km

3. Tag, Mo 19.07.: Abfahrt zur Islanddurchquerung. Zunächst statten wir dem Geysir "Geysir" einen Besuch ab, der heute schon ein wenig träge ist. Sein "Bruder" Strokkur daneben jedoch schickt alle 10 Min. eine Fontäne zum Himmel. Unsere Fahrt führt uns weiter zum Gullfoss, einem der schönsten und mächtigsten Wasserfälle Islands. Ca. 1 Stunde Wanderung im Bereich des Wasserfalls. Danach geht es durch eine Mondlandschaft nach Norden. Mittagspause bei der farbigen Thermalquelle Kveravellir. Abends erreichen wir unser Hotel ***Tindastoll in Saudarkrokur, nahe der Nordküste. 230km

Fotoreise Island-Glaumbaer-01

4. Tag, Di 20.07.: Es geht nach Akureyri. Zunächst bietet sich der Torfhof Glaumbaer an, wo man die Lebensweise der Isländer im letzten Jahrhundert nachvollziehen kann. Eine heute romantische Szenerie, damals wohl eher ein hartes Leben. Weiterfahrt durch pure, unberührte Landschaft über Olafsfjördur nach Akureyri, der zweitgrößten Stadt Islands. Unterkunft in den ***Saeluhuis Appartements. Spaziergang durch die Stadt und Besuch des charmanten Cafe Paris. 200km

5. Tag Mi 21.07.: Heute ist der Myvatn See das Ziel. Zunächst folgt der beeindruckende Godafoss. In den "Götterfall" haben die Isländer der Legende nach ihren Götzenbildern ins Wasser geworfen und das Christentum angenommen. Bei den Pseudokratern von Skutustadir erreichen wir das Naturwunder Myvatn See. Die Halbinsel Höfdi lädt zur Vogelpirsch ein. Es gibt hier seltene Entenarten zu sehen. Bevor wir das Hotel erreichen, wandern wir auf den Ringwallkrater Hverfell (mittelschwer, 2 Std.) und durch die dunklen Burgen (Dimmurborgir). Doppelübernachtung im **** Iceland Air Hotel o.ä... 200km

6. Tag, Do 22.07.: Heute morgen begegnen wir einer utopischen Welt. In Namaskard erzeugen Schlamm-, Schwefel- und Dampfquellen eine unwirkliche Stimmung. Danach erleben wir einen der Höhepunkte dieser Islandreise. Wanderung (leicht, 2 Std.) zum Förderschlot und zur pechschwarzen Lava der Krafla. Der Vulkan ist 1975 mit enormer Gewalt ausgebrochen. Noch heute brodelt es wie in einer Hexenküche. Der Tag ist ein großartiges Erlebnis! Wer noch was draufsetzen will: Wohl einer der schönsten Flüge der Welt lässt sich zum Gletscher Vatnajöküll unternehmen. Man fliegt dabei über die Caldera Askja (Explosionskrater mit See).

Fotoreise Island-Nordküste-01

7. Tag, Fr 23.07.: Aufbruch zum mächtigsten Wasserfall der Insel. Mit gewaltiger Kraft tobt der Dettifoss, wasserreichster Wasserfall Europas, 44m tief ins Tal der Jökulsa a Fjöllum. Ca. 1,5 Std. Wanderung im Bereich des Wasserfalls. Nach diesem eindringlichen Erlebnis durchqueren wir die einsame Missetäterwüste und haben lange den König der Berge im Blickfeld, den Tafelvulkan Herdubreid. Langsam wird die Landschaft grüner und wir erreichen in Neskaupstatur, an einem mächtigen Fjord gelegen, die Ostfjorde. Eine Nacht im ***Hildibrand Apart Hotel

8. Tag, Sa 24.07.: Nach einem Morgenspaziergang durch die malerische Ortschaft brechen wir in Richtung Südisland auf. Wir erreichen den malerischen Fischerhafen Djupivogur, wo es wohl die beste Fischsuppe Islands gibt. Danach folgt eine szenenreiche Landschaftsfahrt an Fjorden entlang bis Höfn. Kurz vorher, Abstecher zum Vogelschutzgebiet Stokksness. 1 Nacht im ****Hotel Glacier World bei Höfn.

9. Tag, So 25.07.: Es folgt ein weiterer, wunderbarer Landschaftstag. Nachmittags durchqueren wir ausgedehnte Sanderflächen und stehen plötzlich direkt in Küstennähe vor den blau schimmernden Eisbergen des Breidamerkurjöküll. In der Gletscherlagune Jökülsarlon kann man auch eine herrliche Bootsfahrt unternehmen (fakultativ ca. € 40.). Weiterfahrt durch wunderschöne südisländische Landschaft nach Vik y Myrdal. Doppelübernachtung in den ***Vik Cottages

10. Tag, Mo 26.07: Wir unternehmen einen einzigartigen Ausflug zur Eldgjá Spalte und zum kurios geformten Canyon „Fjardrarglufur“. Dort wandern wir ca. 1-2 Std. in einer unglaublichen Landschaftskulisse. Am späten Nachmittag setzen wir noch eins drauf und fahren zur Mondlandschaft unterhalb des Myrdalgletschers in den Bergen von Vik. Leichte Bergab Wanderung für ca. 2 Std..

Fotoreise Island Island-Ostküste-11

11. Tag, Di 27.07.: Fahrt zur "Skulptur" eines im Meer versunkenen Kraters. Danach geht es zum Kap Dirholaey. Weiterfahrt nach Skogar zum gleichnamigen Wasserfall. Danach geht es in Richtung Nationalpark Thörsmörk, dem Sitz der Götter. Zunächst erreichen wir den Wasserfall Seljalandfoss, hinter dessen "Vorhang“ man sogar durchgehen kann. Weiterfahrt so weit wie möglich (wasserstandabhängig) bis zur ersten Gletscherzunge des Myrdalgletschers. Ein atemberaubender Anblick. Weiter geht’s nach Selfoss zum Lambastadir Hotel. Doppelübernachtung.

12. Tag, Mi 28.07: Der Schicksalsberg Islands, die Hekla steht heute auf dem Programm: Eine Fahrt durch die Lavafelder der Hekla zu einem besonderen Höhepunkt unserer Reise. Nach 2-3 Std. erreichen wir Landmannalaugar, ein Rhyolitgebiet mit leuchtend farbigem Gestein (rot, blaugrün und gelb). Besteigung der „Blauspitze“ je nach Kondition ca. 1-2 Std. In der warmen Quelle kann man ein herrliches Bad nehmen, bevor wir zur Rückfahrt aufbrechen. Unterwegs besuchen wir noch den ausgegrabenen Hof Stöng aus der Saga Zeit und die paradiesisch anmutenden Gjáin-Falls.

13. Tag, Do 29.07.: Fahrt nach Reykjavik oder wir holen zuvor noch die Gjáin-Falls nach. In der Hauptstadt gibt´s noch mehr zu sehen als das, was wir anfangs gesehen haben. Es gibt auch Zeit für eigene Spaziergänge oder einen Besuch im Cafe de Paris. Übernachtung im Hotel ***Fron.

14. Tag, Fr 30.07.: Fahrt über Halbinsel Reykjanes zur Blauen Lagune – ein wunderbares Fotomotiv! (Bademöglichkeit, jedoch exorbitant hohe Preise). Unterkunft in Keflavik im ***Hotel Keilir

15. Tag, Sa 31.07 Rückflug nach Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

ROUTENVERLAUF

BUCHUNG