Logo Focus Tours

Fotoreise Island im Herbst

14 Tage von Sa 18.09 bis Fr 01.10.2021

Der Herbst in Island ist von besonderer Schönheit. Weg vom Trubel der Hochsaison erlebt man die wunderbaren Herbstfarben und genießt deutlich günstigere Preise. Dabei ist es gar nicht so kalt, wie man glaubt. Vier bis acht Grad ist der Normalfall. Diese Fotoreise zeigt die wichtigsten Attraktionen und dazu auch einige Leckerbissen inklusive vier arbeitsfreie Tage.

Fotoreise Island-Jökulsarlon-Eisskulpturen-01

1. Tag, Sa 18.09.: Flug mit Iceland Air von Frankfurt, München oder anderen Flughäfen (via Frankfurt oder Kopenhagen) nach Keflavik. Flüge ab Österreich oder der Schweiz sind auch möglich (meist via München). Ankunft am späten Nachmittag (derzeit ca. 16 Uhr) und Weiterfahrt nach Reykjavik. Eine Nacht im ****Hotel Odinsve o.ä.

2. Tag, So 19.09.: Ein ganzer Vormittag im Stadtzentrum von Reykjavik mit Hallgrimmskirkja und Hafenbecken mit neuer Konzerthalle (Harpa). Anschließend brechen wir auf ins wilde, ländliche Island. Auf der westlichen Ringstraße 1 erreichen wir die wunderschöne Landschaft des Hraunafoss. Hier tritt das Wasser direkt aus der Gesteinsschicht aus und fällt besonders fotogen in den Fluss hinab. Das Ganze ist von farbiger Herbstvegetation umgeben. Zu unserem herrlich gelegenen Fossatun Country Hotel sind es nur 30 Min. Die mollig warmen Holzhäuschen haben einen hohen Standard.

3. Tag, Mo 20.09.: Weiter geht es nach Norden in Richtung Snaefell Halbinsel. Unser erstes großes Fotomotiv ist die schwarze Kirche von Budir, die an einem goldgelben Strand gelegen ist. Danach geht es weiter nach Arnastapi zur Steilküste mit kuriosen, vielfältigen Basaltformationen. Wir machen eine kleine Küstenwanderung und setzen dann die Inselumfahrung fort. Ganz im Westen der Halbinsel besteigen wir einen farbigen Krater und können auch in den Trichter des Vulkans hineinschauen (kurze Wanderung von 40 Min.). Wir erreichen Hellisandur und folgen dann der Küste bis kurz vor Stykkisholmur – stets den Snaefelljökull Gletscher im Blickfeld. Ein großartiges Motiv mit Wasserfall und Vulkankegel wartet noch auf uns, der Kirkjufellfoss. Bald erreichen wir unsere Unterkunft ***Stundarfridur. Das schöne Landhaus mit Terrasse eignet sich besonders für nächtliche Polarlichtkulissen.

Fotoreise Island-Herbststimmung-03

4. Tag, Di 21.09.: Nur 11 km sind es bis Stykkisholmur, wohin wir natürlich einen Ausflug machen werden. Die utopisch aussehende Stykkisholmur Kirkja erinnert an eine Raumstation – schneeweiß hebt sie sich vom Himmel ab. Auch der Hafen ist wie aus dem Bilderbuch und natürlich kehren wir auch auf ein warmes Getränk ein. Am späten Vormittag Abfahrt zur Nordküste nach Laugarbakki. Unterwegs immer wieder beeindruckende Landschaftsbilder. Unterkunft im Laugarbakki Hotel

5. Tag, Mi 22.09.: Abfahrt nach Hvammstangi und Umfahrung der Halbinsel. Eine besondere Felsformation steht in Hvitsekur im Wasser, ein Nashorn! In Island!!!! Was für ein Motiv! Die Fahrt geht weiter um die Halbinsel herum, bis wir Blönduos erreichen. Dann geht es durch beeindruckende Landschaft weiter via Varmahlid. Hier besuchen wir das winzige Kirchlein Vidimiri. Abschließend erreichen Akureyri, der zweitgrößten Stadt Islands. Wir wohnen in den modernen ***Apotek Appartements

6. Tag, Do 23.09.: Vormittags machen wir einen schönen Rundgang durch Akureyri mit Eiskathedrale und Hafenviertel. Danach geht es am Eyjarfjord weiter zu einem versteckt gelegenen Kleinod – dem Torf Hof Laufas. Zumindest kann man ihn von außen besichtigen, manchmal ist jemand da im Herbst für eine Innenbesichtigung. Ein unvergessliches Fotomotiv ist es auf jeden Fall. Es geht weiter durch beeindruckende Landschaft, bis die Hauptstraße 1 wieder erreicht wird. In den wild tosenden Godafoss ("Götterfall") haben die Isländer der Legende nach ihren Götzenbildern ins Wasser geworfen und das Christentum angenommen. Hier könnte man mal Langzeitbelichtungen mit Graufilter praktizieren. Am späteren Nachmittag erreichen wir dann unser ***Hotel Storu Laugar (Doppelübernachtung)

Fotoreise Island-Sykkisholmurkirkja-02

7. Tag, Fr 24.09.: Ganztagsausflug zum Myvatn See: Zunächst erreichen wir die Pseudokrater von Skutustadir. Ca. eine Stunde Wanderung um die Bubbleblasen, dann geht es weiter zum Ringwallkrater Hverfell und zu den dunklen Burgen (Dimmurborgir). Das sind alles besondere Formationen im Repertoire des Vulkanismus in der Neovulkanzone. Abschließend geht es zu einem der Höhepunkte einer Islandreise. 2 Std. Wanderung (leicht-mittel) zum Förderschlot und zur schwarzen Lava der Krafla. Der Vulkan ist 1975 mit enormer Gewalt ausgebrochen. Noch heute brodelt es wie in einer Hexenküche. Rückkehr zu unserem Standorthotel.

8. Tag, Sa 25.09.: Morgens Aufbruch in Richtung Egilstadir. Als erstes stoppen wir nochmal in der Neovulkanzone bei einer utopischen Welt. In Namaskard erzeugen Schlamm-, Schwefel- und Dampfquellen eine unwirkliche Stimmung. Weiter geht es zum mächtigsten Wasserfall der Insel. Mit gewaltiger Kraft tobt der Dettifoss, wasserreichster Wasserfall Europas, 44m tief ins Tal der Jökulsa a Fjöllum. Ca. 1,5 Std. Wanderung im Bereich des Wasserfalls. Nach diesem eindringlichen Erlebnis durchqueren wir die einsamen Missetäter Wüste und haben lange den König der Berge im Blickfeld, den Tafelvulkan Herdubreid. Langsam wird die Landschaft grüner und wir erreichen Egilstadir, wo unsere Unterkunft ****Iceland Air Hotel Herad o.ä. liegt.

9. Tag, So 26.09.: Fahrt zum malerischen Fischerhafen Djupivogur, wo es wohl die beste Fischsuppe Islands gibt. Danach folgt eine szenenreiche Landschaftsfahrt an Fjorden entlang bis Höfn. Kurz vorher, Abstecher zur Landschaft des Vogelschutzgebietes Stokksness. Eine Nacht in Höfn im *** Arnanes Country Hotel

10. Tag, Mo 27.09.: Es folgt ein weiterer, wunderbarer Landschaftstag. Wir durchqueren die ausgedehnte Sanderflächen und stehen plötzlich direkt in Küstennähe vor den blau schimmernden Eisbergen des Breidamerkurjöküll. In der Gletscherlagune Jökulsarlon kann man eine erlebnisreiche Bootsfahrt unternehmen (fakultativ ca. € 50.-). Weiterfahrt durch betörende Landschaft nach Kirkjubaejarklaustur. Unterkunft im ****Hotel Klaustur

Fotoreise Island Island-Ostküste-11

11. Tag, Di 28.09.: Wir fahren zum kurios geformten Canyon „Fjardrarglufur“. Dort wandern wir ca. 1-2 Std. in einer unglaublichen Flusslandschaftskulisse. Dann Weiterfahrt durch ein Gebiet mit ausgedehnten Dreizacken Kapuzenmoosen zur besonders kuriosen Landschaft von Vik y Myrdal. Am Nachmittag setzen wir noch eins drauf und fahren zur Mondlandschaft unterhalb des Myrdalgletschers in den Bergen von Vik. Leichte Bergab Wanderung für ca. 2 Std. Dann begeben wir uns zum Kap Dirholey mit seinen sensationellen Basaltformationen und den Rock Fingersreste eines versunkenen Vulkankraters. Unterkunft in den hübschen ***Vik Cottages

12. Tag, Mi 29.09.: Weiterfahrt nach Skogar zum gleichnamigen Wasserfall. Danach geht es in Richtung Nationalpark Thörsmörk, dem Sitz der Götter. Zunächst erreichen wir den Wasserfall Seljalandfoss, hinter dessen "Vorhang“ man sogar durchgehen kann. Weiterfahrt so weit wie möglich (wasserstandabhängig) bis zur ersten Gletscherzunge des Myrdalgletschers. Ein atemberaubender Anblick. Weiter geht’s nach Selfoss zum Lambastadir Hotel.

13. Tag, Do 30.09.: Den Abschluss des Grand Circle beginnen wir mit einem Hof aus der Wikingerzeit (Stöng). Dann geht es weiter zum berühmtesten Wasserfall Islands, dem Gullfoss. Auf dem Weg nach Reykjavik machen wir einen Stopp beim Geysir, nach dem alle Geysire in der Welt benannt sind. Er selbst ist schon etwas müde, aber sein Bruder, der Strokkur springt alle 10 Min 25-30m hoch in den Himmel. Wenn der Strahl blau ist, dann hat man einen isländischen Klassiker im Kasten. Wir fahren nun auf einen letzten Stadtbummel nach Reykjavik und anschließend nach Keflavik zu unserem Abflughotel *** Abschiedsessen und frühes ins Bett gehen, denn morgen geht der Flug früh nach Deutschland.

14. Tag, Fr 01.10.: Flug zurück nach Deutschland und angrenzende Länder.

ROUTENVERLAUF

BUCHUNG