Logo Focus Tours

Fotoreise Äthiopien

14 Tage von So 20.10 bis Sa 03.11.2019

Diese Nordäthiopien-Reise führt zu den schönsten Landschaften der Welt und zur Wiege des Christentums. Sie ist bereits ziemlich komfortabel, wenngleich auch nicht luxuriös, obwohl wir die besten verfügbaren Hotels ausgewählt haben. Man gewinnt einen hervorragenden Eindruck vom Leben im Lande und riskiert eigentlich keine gesundheitlichen Risiken. Fotos von den bildschönen Menschen sind genauso möglich wie von den uralten, ehrwürdigen Kirchen und den erhabenen Landschaften. Die beiden Reisen 2018 wurden etwas modifiziert und Axum haben wir da nur eine Nacht zugestanden, denn fotogen ist die Stadt weniger. Dafür gibt es noch mal Landschaft und Tiere am Ende der Reise. Im sehr religiösen Äthiopien ist eigentlich immer irgendein Fest. Wir werden gegebenenfalls spontan auf örtliche Ereignisse eingehen und vielleicht deshalb auch das Programm gewinnbringend umgestalten.

Fotoreise Aethiopien Lalibela

1. Tag, So. 20.10.2019: Flug von München via Wien um 19 Uhr 15 in 8 Std. (2 Std. Aufenthalt) mit der erstaunlich guten Ethiopian Airlines (Partner der Lufthansa) nach Addis Abeba. Ab Frankfurt als Nonstopflug um 22 Uhr 05.

2. Tag, Mo 21.10.: Ankunft gegen 6 Uhr und nach Visabesorgung, direkte Fahrt zum Hotel ****Jupiter International mit Möglichkeit zum Ausruhen (3 Std. Schlaf sollten möglich sein). Programmbeginn ist 14 Uhr. Das Nationalmuseum ist zwar kein Fotoereignis ersten Ranges, aber für das Verständnis des Landes sehr wichtig. Im Erdgeschoß findet man z.B. das Skelett von „Lucy“, einer nur 1,05 m großen Dame, die vor ca. 3 Millionen Jahren hier lebte. Das ethnologische Museum bietet noch Anschaulicheres, z.B. die Kleidung der ethnischen Vielfalt Äthiopiens. Nach einer Kaffeepause bleibt dann vielleicht noch Zeit, die Holy Trinity Church im Abendlicht zu besuchen. Schönes Abendessen im Hotel.

3. Tag, Di 22.10.: Früher Flug nach Bahir Dar und sofortige Weiterfahrt zu den Wasserfällen des Blauen Nils, um die kühleren Morgenstunden zu einer sehr beeindruckenden Wanderung im Bereich des Wasserfalls zu nutzen. Dann fahren wir zu unserem Hotel ****Kuriftu Resort oder Avanti Blue Nile, beide am malerischen Tana-See gelegen. Der See liegt im Hochland und bietet sehr viele aufregende Szenarien. Nach einer Mittagspause geht es direkt los. Hier liegt der Ursprung des Blauen Nils und noch heute verkehren hier die alten Papyrus-Boote und erinnern stak an ägyptische Motive. Wir erreichen mit unserem Boot das Kloster Mehret auf der Halbinsel Zeghie. Beeindruckend sind die Malereien im Inneren der Rundkirche. Rückfahrt über den See im späten Nachmittagslicht.

4. Tag, Mi 23.10.: Nach dem Frühstück brechen wir nach Gondar auf. Das ist eine 180 km lange, sehenswerte Landschaftsstrecke. Die quirlige, farbenfrohe äthiopische Königsstadt ist berühmt für seine alten Paläste und Burgen. Bevor wir die Stadt erreichen, fahren wir zur besonders sehenswerten Debre Sina Kirche. Sie ist das kunsthistorisch wertvollste Gotteshaus der Tanasee‑Region. Nachmittags besichtigen wir die Kaiserpfalz aus dem 17./ 18. Jahrhundert und die Debre Berhan Selassie Kirche. Übernachtet wird in der hübschen ***Mayleko Lodge. 

Fotoreise Aethiopien Axum Korbmarkt

5. Tag, Do 24.10.: Bei frühem Morgenlicht sind wir im Bad des Fasilidades ganz allein und dann geht´s los zu einem einzigartigen Naturerlebnis, dem Simien Mountains Nationalpark. Wir kommen bei der Simien Lodge an und brechen dann nach einem Päuschen um ca. 14 Uhr zu einer Rundfahrt durch den Nationalpark auf. Den seltenen Gelada Baboon (Blutbrustpavian) trifft man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an. Daneben kann man vielleicht weitere exotische Tierarten (Gazellen?) vor die Linse bekommen. Dazu natürlich die einzigartige Landschaft.

6. Tag, Fr 25.10.: Notfalls versuchen wir erneut, Paviane zu sichten, wenn der Vortrag nicht von Erfolg gekrönt war. Weiterfahrt über 3000 m hohe Pässe durch das Tekeze Tal nach Axum, das „Rom der Äthiopier“.  Die Monumente der Stadt stehen für die jahrtausendealte Kultur. Wir sehen Stelen und natürlich die heilige Bundeslade mit den Tafeln der 10 Gebote Moses. Sie ist der Kern der äthiopischen Kirche. Wir versuchen schon abends den Stelenpark zu besuchen. Übernachtung im schlichten aber sauberen ***Sabean Hotel. 

7. Tag, Sa 26.10.: Das aksumitische Reich war eine antike Großmacht, die jahrhundertelang Ägypten, Iran und Byzanz Paroli bieten konnte. Die Stadt Axum symbolisiert mit den Stelen und der Bundeslade die äthiopische Identität und Kontinuität. Auf unserem Stadtspaziergang sehen wir die neue Zion Kirche, das Gebäude mit der Bundeslade, die Säule mit der Trilingue Ezanas, das Grab Bazens, das kleine Museum und den Kirchenbezirk (nur von außen, da für Frauen tabu). Mittags geht es dann weiter und bald erreichen wir den Tempel von Yeha. Seine Gründung geht bis ins 5. Jahrhundert zurück. Durch traumhafte Landschaft und auf neuer Straße geht es ins Tigray zu unserer wunderbar gelegenen und komfortablen ***Geralta Lodge. Doppelübernachtung.

8. Tag, So 27.10.: Ausflug zur Cherkos Wukro Kirche. Danach wieder Rückfahrt zur Lodge, um die einmalige Lage dort zu genießen und eine Mittagsrast zu machen. Am Nachmittag dann Fahrt durch zauberhafte Landschaft zur Abraha Asbaha Kirche (8./.9. Jahrhundert). Im späten Nachmittagslicht ist hier die Landschaft von besonderer Schönheit. Rückfahrt zur Lodge.

Fotoreise Aethiopien Bahir-Dar-Tana-See

9. Tag, Mo 28.10.: Eine 490 km lange Fahrt auf erstaunlich guter Straße nach Lalibela, dem „Jerusalem Afrikas“ und Weltkulturerbe. Wir nisten uns ein im ***Sora oder ****Maribela Hotel. Dreifachübernachtung

10. Tag, Di 29.10.: Vormittags besichtigen wir weitere weltberühmte, aus dem Felsen geschlagene Kirchen Lalibelas. Hier sind die größten von Menschen geschnitzten Skulpturen der Welt zu sehen. Beit Giyorgis ist wohl die eleganteste und fotogenste, Beit Maryam die von Gläubigen am meisten frequentierte, Beit Medhane Alem die größte und Beit Emanuel wegen des aksumithischen Dekors die schönste der Kirchen.

11. Tag, Mi 30.10.: Vormittags Ausflug zur ungewöhnlichen Grottenkirche Naakuto Laab. Nachmittags Landschaftsausflug zum späten Abendlicht in derselben Region.

12. Tag, Do 01.11.: Früher Flug nach Addis Abeba.  Es folgt eine besonders attraktive Landschaftsfahrt zur nördlichen Seenplatte im afrikanischen Grabenbruch. In Tiya schauen wir uns die prähistorischen Grabstelen an und am Ziwaysee können wir Pelikane, Marabus und Geier im späteren Nachmittagslicht beobachten. Eine Nacht am Langano See im ****Sabana Resort Hotel.

13. Tag, Fr 02.11.: Morgens kurze Fahrt in den Nationalpark zur Aussicht auf die Abijatta - und Shallaseen. Obgleich nur durch den Fike Berg getrennt, sind beide Seen grundverschieden: Hier das flache Becken des Abijattasees, da der Shallasee, mit 260 m der tiefste See im Grabenbruch. Wanderung (1-2 Std., leicht) zum Ufer des Shallasees. Weiterfahrt vorbei an den farbigen Gräbern der Arsi Oromo, am Kokastausee entlang über Nazret nach Adis Abeba. Unterwegs Kaffeezeremonie. Bei Ankunft in Addis Abeba haben wir zwei Umkleidezimmer in einem sauberen Hotel gebucht und dann geht es zum Italiener für die Einstimmung auf Europa. Danach Transfer zum Flughafen zum Flug nach Deutschland (00 Uhr 50). Rückflug für alle Gäste diesmal via Frankfurt.

14. Tag, Sa. 03.11.: Ankunft morgens sehr früh und Weiterflug nach München oder anderen Städten.

ROUTENVERLAUF

BUCHUNG